Gefährdungsbeurteilung für Führungskräfte

Die Gefährdungsbeurteilung ist Auslöser und zentraler Bestandteil zur Sicherstellung der Verantwortungs- erkennung und Verantwortungswahrnehmung der Aufgaben jeder Führungskraft mit Personalverantwortung.

Diese ist grundsätzlich vor der Übertragung von Aufgaben an Mitarbeiter durchzuführen und schriftlich zu dokumentieren.


Neben den vielfältigen Aufgaben einer Führungskraft kann diese Pflicht jedoch bei ausreichenden Kenntnissen nicht nur zur Gesunderhaltung sondern auch zur Motivation der Mitarbeiter bzw. des Teams beitragen und so Fluktuationen verringern und die Neugewinnung von Mitarbeitern erleichtern.

Lehrinhalte

  • Verantwortlichkeiten für die Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung
  • Aktuelle Vorgaben/ Formulare / Arten
  • Auslösekriterien zur Beurteilung der Arbeitsbedingungen (Gefährdungsbeurteilung)
  • Praxisbezogene Schritte zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung
  • Risikobeurteilung unter Berücksichtigung von Zahlen-Daten-Fakten
  • Hilfsfunktionen bei der Erstellung
  • Prozeßbezogener Umgang mit der Gefährdungsbeurteilung

Dauer: 2,5 Std.

Termine